Kontakt | Impressum
Facebook

CVJM/CVJF Regionalverband Basel

Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf. (Psalm 127,2)

EVS-Vorstellung 2017 - Johanna Schuh

1. Stelle dich kurz vor (Name, Alter und was du sonst noch spannend findestJ….)

Mein Name ist Johanna Schuh, ich bin 18 Jahre und wohne in der Nähe von Nürnberg. Ich bin sehr sportlich, etwas musikalisch und freu mich ganz besonders auf mein nächstes Jahr hier in Basel.

2. Was fällt dir als erstes ein, wenn du an den CVJM/CVJF Basel denkst?

Es gibt viele nette Leute, die sehr gastfreundlich sind, und es wird einem nie langweilig.

3. Schreibe in drei Sätzen, was dich an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen begeistert.

Sie sind total offenherzig. Man kann bei ihnen super viel erreichen, aber auch von ihnen lernen. Es ist immer spannend und wird nie langweilig.

4. Auf was freust du dich in diesem Jahr in der Schweiz?

Auf ganz viele gute Erfahrungen und Herausforderungen, neue Leute kennen zu lernen, aber besonders auf die Arbeit mit den Kindern. 

Rückblick EVS-2015/2016 - Annika Daub

So schnell sind elf erlebnisreiche Monate um

Beim Schreiben meines Abschlussberichtes habe ich mich an meinen ersten Bericht fürs 2i erinnert. In diesem habe ich mich vorgestellt und voller Vorfreude auf die Zeit in Basel hin gefiebert. Nun ist mein EVS (Europieen-Volunteer-Service) vorbei. Auf der einen Seite kommt es mir vor, als wäre ich erst gestern in Basel angekommen, auf der anderen Seite habe ich das Gefühl, ich wäre schon "immer" dabei gewesen. Mein Praktikum beim Cevi Basel war sehr facettenreich. Ich hatte die Möglichkeit, in viele verschiedene Bereiche und Aufgabenfelder des Regionalverbandes hinein zuschauen und selbst aktiv mitzuarbeiten. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei euch allen bedanken. Danke für eure Unterstützung, Offenheit und die vielen tollen Momente, die ich mit euch teilen konnte. Im Oktober beginne ich mein Studium an der Evangelischen Hochschule in Darmstadt. Ich freue mich bereits jetzt auf meinen nächsten Besuch in Basel.