Kontakt | Impressum
Facebook

CVJM/CVJF Regionalverband Basel

Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit! (Psalm 121,8)

Domino Sponsorenlauf 2018

Der diesjährige Sponsorenlauf des Cevi kam einem Projekt in Nigeria zugute. In Nigeria herrscht eine grosse Christenverfolgung und die Organisation Open Doors setzt sich für diese verfolgten Christen ein. Somit setzten auch wir vom Cevi uns für sie ein. Es wurde sehr sportlich gerannt, mit Inlineskates wurden trotz feuchtem Boden fleissig Runden gedreht und auch die Kleinsten haben sich tapfer auf ihren Like-a-bikes und Trottis eingesetzt. Somit kam der stolze Betrag von ca.70`00.- für das Hauptprojekt zusammen. Davon werden nun wieder die Schulen, welche zerbombt wurden, aufgebaut.

Weiter ist es beim Domino-Sponsorenlauf möglich, ein anderes Projekt mit mind. 5 Teilnehmern als Nebenprojekt anzumelden. Dazu haben sich erfreulicherweise 22 Gruppen entschlossen. Als Nebenprojekt angemeldet gehen 50% des erlaufenen Betrags in die eigene Kasse und 50% an das Hauptprojekt. So kamen 47`000.- für die verschiedenen Nebenprojekte zusammen. Zu diesen gehörten Jungscharen, der Ten Sing, Schulklassen, Projekte in Manila, Tibet, Kwango, Sudan, Nordindien, Libanon, Südafrika, Burma, Lepra Mission etc.

Der Anlass war ein wunderbares, kunterbuntes Miteinander! Natürlich wurden wir auch wunderbar mit verschiedenen Essenständen verköstigt, wobei dieses Jahr eindeutig Kaffee besser verkauft wurde als Glacés J!

Wir sind sehr dankbar für all die vielen Menschen, die sich so für unsere verfolgten Geschwister eingesetzt haben. Und das hat sich automatisch jeder und jede, welche auf irgendeiner Art und Weise am Domino dabei war! Danke!

Und so wollen wir uns weiter für Gott und unsere Mitmenschen einsetzen, ganz im Sinne von 1. Korinther 9;26 und 27:

Ich weiss genau, wofür ich mich mit meiner Kraft einsetze. Ich laufe und habe dabei das Ziel klar vor Augen, wenn ich kämpfe, geht mein Schlag nicht ins Leere. Ich gebe alles für diesen Sieg und hole das Letzte aus meinem Körper heraus. Er muss sich meinem Willen fügen. Denn ich will nicht andere zum Kampf des Glaubens auffordern und selbst als untauglich ausscheiden!

Colette Steinmetz (Domino OK)